STELLENSUCHE:

Verantwortung

BOXMARK handelt nachhaltig

BOXMARK bekennt sich zum unternehmerisch verantwortlichen Handeln, heute und in Zukunft. Wirtschaftliche Nachhaltigkeit hinsichtlich sozialer, ökonomischer und ökologischer Aspekte ist für das Unternehmen aus Verantwortung gegenüber den Menschen, der Gesellschaft und der Umwelt gelebte Praxis und Teil der Geschäftspolitik.

Die Einhaltung von internationalen Abkommen hinsichtlich Menschenrechte, Bekämpfung von Korruption und Nachhaltigkeit ist für uns verbindlich. Selbstverständlich müssen auch alle gesetzlichen Regelungen und Verpflichtungen in den Staaten der BOXMARK-Standorte befolgt und erfüllt werden.

Ebenso erwarten wir von unseren Geschäftspartnern, dass sie unser soziales Engagement anerkennen und sich gegenüber ihren Mitarbeitern, Partnern, der Gesellschaft und Umwelt entsprechend unserer gelebten Verantwortung und der definierten Grundsätze verhalten.

Die wesentlichen Inhalte wurden unter nachstehenden Bereichen zusammengefasst:

  • Compliance
  • Mensch und Arbeitsplatz
  • Nachhaltige Produkte
  • Umweltschutz
  • Gesellschaftliche Verantwortung

Korrektes Verhalten ist für BOXMARK und für jeden einzelnen Mitarbeiter von großer Bedeutung. Gesetzliche Vorschriften, interne und externe Regelungen müssen von allen Mitarbeitern an allen Standorten eingehalten werden. Der faire und ehrliche Umgang miteinander ist Voraussetzung für alle Geschäftstätigkeiten. Dies erwarten wir auch von unseren Geschäftspartnern.

Antikorruption
BOXMARK hat verbindliche Verhaltensregeln festgelegt um ein Fehlverhalten und Interessenskonflikte hintanzuhalten. Geschenke, Vorteile oder Einladungen, die geschäftliche Entscheidungen beeinflussen könnten, dürfen nicht angenommen werden.

 

Einhaltung der Wettbewerbsregeln
Mitarbeiter von BOXMARK dürfen sich an keinen Praktiken (z.B. Preisabsprachen) beteiligen, die rechtswidrig sind oder den Wettbewerb verzerren.

Politische Spenden
BOXMARK spendet nicht für Politiker oder Parteien.

Geheimhaltung, Geschäftsgeheimnisse, Datenschutz
Mitarbeiter von BOXMARK sind verpflichtet, Geschäftsgeheimnisse und nicht für die Öffentlichkeit bestimmte Informationen vertraulich zu behandeln und nicht an unbefugte Personen weiterzugeben. Dies gilt auch für personenbezogene Daten im Rahmen des Datenschutzes.

Einhaltung der Menschenrechte
Bei BOXMARK werden Menschenrechte eingehalten und die Menschenwürde respektiert und geschützt.

Verbot von Zwangsarbeit
Es gibt keine Zwangsarbeit bei BOXMARK, alle Mitarbeiter arbeiten freiwillig in diesem Unternehmen.

Verbot von Diskriminierung
Diskriminierung aus religiösen, kulturellen, ethnischen oder anderen Gründen wird bei BOXMARK uneingeschränkt abgelehnt. Jede diskriminierende Handlung von Mitarbeitern aller Hierarchieebenen wird arbeitsrechtlich belangt. Diversity wird bei BOXMARK aktiv gelebt. Als Beispiel gilt der Standort in Feldbach – 26 Nationalitäten sind hier beschäftigt.

 

Verbot von Kinderarbeit
Kinderarbeit wird bei BOXMARK strikt abgelehnt. Mit Ausnahme der Auszubildenden (nach dem 9. Schuljahr) und Ferialpraktikanten (ab 16 Jahren) werden ausschließlich Personen ab vollendetem 18. Lebensjahr eingestellt. Jeder Standort verfügt über ein zentrales System zur Erfassung und Verwaltung der Mitarbeiterstammdaten, gekoppelt an ein Zutrittssystem mit Zeiterfassung. Dadurch sind illegale Beschäftigung und Nichteinhalten von Altersgrenzen unmöglich.

Die stetige Weiterentwicklung des Personals als Fundament für die Leistungsfähigkeit von BOXMARK bedeutet die Umsetzung attraktiver Arbeits- und Sozialkonzepte. Wesentliche Ziele dabei sind die Schaffung von optimalen Arbeitsbedingungen und Entwicklungsmöglichkeiten für unsere Mitarbeiter. Der Arbeits- und Gesundheitsschutz hat höchste Priorität bei BOXMARK und ist nicht nur eine gesetzliche Verpflichtung.

 

Personalentwicklung
Durch das personalintensive Produktionsverfahren werden die Qualität und die Ergebnisse unserer Produkte maßgeblich von den Mitarbeitern geprägt. Daher wird großer Wert auf Personalplanung und kontinuierliche Weiterbildung unserer Mitarbeiter gelegt. Unsere laufenden Personalentwicklungsprozesse werden durch Intranet, ein vielseitiges Seminarangebot, Stellenbeschreibungen für jeden Arbeitsplatz, Anforderungsprofilen, Qualifikationsmatrizen und definierte Ablaufprozesse über alle Standorte hinweg unterstützt.

Unternehmensziel: Qualifikation unserer Mitarbeiter
Unser derzeitiger und zukünftiger Erfolg hängt von der Qualifikation und der Leistungsbereitschaft unserer Mitarbeiter ab. Daher hat die Aus- und Weiterbildung unserer Mitarbeiter einen hohen Stellenwert. Wir bieten verschiedene Aus- und Weiterbildungsmodule für unsere Mitarbeiter an und investieren somit in ihre und unsere Zukunft.

 

Lehrlingsausbildung
Die Standorte Feldbach und Jennersdorf sind Ausbildungsbetriebe für diverse technische Berufe (Gerber, Metalltechniker Metallbearbeitungstechniker, Elektrotechniker/ Prozessleittechniker, Chemielabortechniker). Unsere Lehrausbildungen können im üblichen Ablauf (ordentliche Lehre) sowie unter bestimmten Voraussetzungen im zweiten Bildungsweg zeitverkürzt (außerordentliche Lehre) absolviert werden. Darüber hinaus können unsere Mitarbeiter die Lehrausbildung gemeinsam mit der Matura/Berufsreifeprüfung absolvieren.

Personalkennzahlen
Unternehmensziel ist es, Arbeitsbedingungen zu schaffen, welche die Krankenstände unsere Mitarbeiter in Produktion und Administration auf maximal vier Prozent reduzieren. Durch gezielte Schulungen zum Thema Arbeitssicherheit sowie Optimierung der Arbeitssicherheit an den Arbeitsplätzen soll dieses Ziel erreicht werden. Durch regelmäßige Rotationszyklen in definierten Bereichen sowie Optimierung der Ergonomie an den Arbeitsplätzen wird präventiv gearbeitet. Ein weiteres Unternehmensziel ist die Reduktion der quartalsweisen Fluktuation auf maximal vier Prozent. Die Zielerreichung wird durch ausgewählte Schulungsprogramme für Führungskräfte, jährliches Durchführen von Mitarbeitergesprächen, Mitarbeiterehrungen für langjährige Mitarbeiter, Lohneinstufung gemäß Lohnschema (Erhöhungen, Neueintritte) und gezielte Personalentwicklungsmaßnahmen (Qualifikationsmatrix, Stellenbeschreibungen, Rotationszyklen etc.) überprüft.

Pünktliche Gehaltszahlungen sowie Einhaltung von Mindestgehältern und Mindestlöhnen
Unsere Löhne und Gehälter orientieren sich am Kollektivvertrag der Leder erzeugenden Industrie. Alle Mindestgehälter und Mindestlöhne werden eingehalten beziehungsweise überzahlt. Die Lohn- und Gehaltszahlungen erfolgen pünktlich zur Monatsmitte bzw. zum Monatsletzten.

Recht auf Lohn- und Gehaltsverhandlungen
Es finden jährliche Kollektivvertragsverhandlungen zwischen den Vertretern der Arbeiternehmer und der Arbeitgeber statt.

Angemessene Arbeitszeiten und Einhaltung der Ruhezeiten
Unsere Mitarbeiter haben ein Recht auf einen ausreichenden Ausgleich zwischen Arbeitszeit und Freizeit. Erholungspausen sind in allen Arbeitszeitmodellen integriert. Zusatzarbeiten an Wochenenden sowie Sonn- und Feiertagen fallen ausschließlich in Sonderfällen an. Die Ruhezeiten sowie die Wochenendruhe werden eingehalten. Alle Mitarbeiter haben ein Recht auf ausreichend Erholungsurlaub. Für die Einhaltung der Arbeitszeiten wurde eine Arbeitszeitbeauftragte ernannt.

Recht der Mitarbeiter auf Einhaltung des Arbeitnehmer- und Gesundheitsschutzes
Die Sicherheit und Gesundheit unserer Mitarbeiter sind uns ein großes Anliegen. Jeder Mitarbeiter hat daher das Recht auf einen sicheren Arbeitsplatz. Alle Arbeitsplätze werden von unserer Sicherheitsfachkraft und unserem Arbeitsmediziner regelmäßig in Bezug auf die Arbeitssicherheit und Unfallverhütung evaluiert. Zur Vermeidung von Unfällen und arbeitsbedingten Erkrankungen werden regelmäßig Maßnahmen zur Verbesserung der Arbeitssicherheit durchgeführt. Unseren Mitarbeitern stehen ausreichend Schutzausrüstungen in Abhängigkeit vom Arbeitsplatz sowie Arbeitskleidung zur Verfügung. Unser Betriebsarzt ist zudem ein wesentlicher Bestandteil unserer Gesundheitsvorsorge. Regelmäßige Untersuchungen überprüfen die körperliche Eignung unserer Mitarbeiter für die einzelnen Arbeitsplätze. Zur Gewährleistung und Überprüfung des Arbeitsschutzes wurden verantwortliche Beauftragte ernannt und ausgebildet: Sicherheitsbeauftragter, Brandschutzbeauftragter, Gefahrengutbeauftragter, Sicherheitsvertrauenspersonen. Es werden regelmäßig Mitarbeiter zu betrieblichen Ersthelfern ausgebildet (mehr als die gesetzlichen Forderungen) und weitergebildet.

 

Zusätzliche Gesundheitsförderung für Mitarbeiter
Um die Mitarbeiter anzuspornen, Sport zu treiben und damit die eigene Gesundheit zu fördern, sponsert BOXMARK die Teilnahme von Mitarbeitern bei Sportevents. Alljährlich findet eine große Laufveranstaltung in Graz statt, bei der regelmäßig einige Mitarbeiter-Teams mitlaufen. BOXMARK übernimmt für die Teams das dafür erforderliche Startgeld und sponsert einen Teil der Sportbekleidung.

 

Recht der Mitarbeiter auf einen Betriebsrat
An den einzelnen Standorten gibt es gewählte Arbeitnehmervertreter (Betriebsrat). Es besteht eine gute Zusammenarbeit zwischen den einzelnen Vertretern und den Standortverantwortlichen. Ausbildungen, Räume, Arbeitsausstattung etc. werden den Arbeitnehmervertretern zur Verfügung gestellt. Der Betriebsratsvorsitzende ist von der Arbeitsleistung freigestellt.

Interkulturelle Verständigung
Unternehmensrichtlinien in Form von standardisierten Dokumenten – erstellt gemäß Qualitätsmanagementrichtlinien – stellen eine standortübergreifende, interkulturelle Verständigung sicher. Ausgewählte Mitarbeiter der verschiedenen Standorte durchlaufen ein internationales Einschulungs- und Austauschprogramm.

Betriebskantine und organisierter Essensdienst
Eine wesentliche Sozialleistung unseren Mitarbeitern gegenüber ist die unternehmensinterne Kantine. Soweit es die lokalen Gegebenheiten und Gesetzeslagen zulassen, gibt es an den einzelnen Standorten eine vom Unternehmen finanzierte Kantine mit geringer Kostenbeteiligung seitens der Mitarbeiter. Lassen lokale Vorschriften keine Kantine zu, sorgt die jeweilige Unternehmensleitung für die Organisation eines Essensdienstes.

Sozialfond für Mitarbeiter
BOXMARK hat für seine Mitarbeiter schon seit vielen Jahren einen Sozialfond eingerichtet. Hiervon werden Mitarbeiter mit Spenden unterstützt, die selbst oder in der Familie einen Schicksalsschlag zu verzeichnen haben oder unschuldig in Not geraten sind. Durch diesen Sozialfond kann BOXMARK sehr rasch dringende Hilfe zur Verfügung stellen.

Führungskräftenachhaltigkeit
Unsere Führungskräfte durchlaufen regelmäßig Führungskräftetrainings. Für Nachwuchsführungskräfte werden interne Trainee-Programme sowie externe Weiterbildungen angeboten. Es gibt regelmäßige Besprechungen der Personalverantwortlichen der Produktion mit der Personalabteilung. Unsere Führungskräfte werden regelmäßig intern bezüglich neuer Personalentwicklungsmaßnahmen informiert und geschult (z.B. institutionalisierte Mitarbeitergespräche, Bearbeitung der Mitarbeiter-Qualifikationsmatrix, etc.).

Schwerpunkte sind:

  • Fordern und Fördern von Mitarbeitern
  • Führen von Teams mit und ohne hierarchische/disziplinäre Verantwortung
  • Richtiges Delegieren von Arbeitspaketen und deren Überprüfung
  • Feedback-Gespräche mit Mitarbeitern
  • Kommunikation mit Vorgesetzten
  • Selbst- und Zeitmanagement als Führungskraft
  • Entwickeln und Fördern des eigenen Führungsstils

BOXMARK hat sich als Ledererzeuger zu einem weltweit anerkannten, ökologischen und technologischen Vorreiter entwickelt, mit umfassendem und richtungsweisendem Know-how hinsichtlich ökonomischer, umweltgerechter und ressourcenschonender Lederproduktion. Ressourcen zu schonen hat nicht immer den Verzicht zur Folge, sondern das Gegebene effizient zu nutzen.

 

Rohware
Leder besteht aus nachwachsenden Rohstoffen. Das Rohmaterial für die Ledererzeugung ist die Haut von Tieren aus artgerechten Haltungen, bevorzugt von einheimischen landwirtschaftlichen Nutztieren, die als Nebenprodukt der Lebensmittelerzeugung anfällt. Die Einarbeitung von gekühlten oder mit Kochsalz konservierten Häuten erlaubt den Verzicht auf chemische Konservierungsmittel und verringert wesentlich den Transportaufwand.

Lederherstellung
In unserem Produktionsprozess veredeln wir die Haut zu Leder. Für die Gerbung und die anschließende Lederveredelung werden nur nach dem aktuellen wissenschaftlichen Kenntnisstand optimierte Fertigungsmittel eingesetzt. Durch ein von BOXMARK entwickeltes Verfahren ist es möglich, vorrangig nachwachsende Rohstoffe einzusetzen.

Produktsicherheit und -verantwortung
Im Interesse unserer Kunden stehen die Produktsicherheit und –qualität an oberster Stelle. Ein richtungsweisendes, qualitätsorientiertes und ökologisches Gesamtkonzept für alle Unternehmensbereiche ist die Basis für sichere und verantwortungsvolle Produkte. BOXMARK hat ein Sicherheits- und Qualitätsmanagementsystem implementiert, mit dem die Sicherheit und Qualität entlang des Fertigungsprozesses permanent überprüft und laufend optimiert werden. BOXMARK ist gemäß ISO 9001, IATF 16949 und ISO 14001 zertifiziert. Die eingesetzten Materialien und Rohstoffe erfüllen alle Prüfkriterien internationaler Industrienormen. Unsere Beschaffungspolitik und die eigenen Prozesse in den Bereichen Produktion, Entwicklung und Verkauf sind Teil unserer verantwortungsvollen Angebotsgestaltung.

 

Kunde und Kundenzufriedenheit
Die Verantwortung gegenüber unseren Kunden und den von uns angebotenen Produkten und Dienstleistungen ist zentraler Bestandteil unseres Tuns. Hohe Kundenzufriedenheit auf Basis einer fairen und transparenten Preis- und Leistungsgestaltung hat große Bedeutung für den anhaltenden Unternehmenserfolg. Ziel ist es, die Kundenzufriedenheit langfristig zu sichern und zu steigern. Jedem Mitarbeiter von BOXMARK ist bewusst, dass er zur Qualität der Produkte und damit auch zur Kundenzufriedenheit beiträgt.

Lieferanten
BOXMARK pflegt langjährige, wertschätzende und vertrauensvolle Geschäftsverbindungen zu seinen Lieferanten. Wir sind überzeugt, dass dies eine wesentliche Voraussetzung für die Sicherstellung der Produktqualität ist. Unsere Beschaffungsabteilung und unsere Lieferanten sind permanent bestrebt, die Qualitätsansprüche zu erfüllen. Durch gegenseitige Unterstützung lernen wir voneinander und optimieren auf diese Weise die Qualität und Prozesse. Das Bekenntnis zum nachhaltigen Handeln erwarten wir auch von unseren Lieferanten.

Forschung & Entwicklung
In unseren Forschungs- und Entwicklungszentren werden innovative, kunden- und marktorientierte Produkte und Dienstleistungen entwickelt. BOXMARK investiert in zukunftssichernde Innovationen zum Ausbau technischer Kompetenzen und Gewährleistung modernster Qualitätssicherungsinstrumente. Getrieben von der ständigen Suche nach der besten Lösung, arbeiten wir gemeinsam mit wissenschaftlichen Instituten an neuen Produkten, Maschinen und Verarbeitungstechnologien, um mit Innovationskraft und Kreativität das Lederinterieur der Zukunft mitzugestalten.

 

Versuchswerkstatt
Eine eigene Versuchswerkstatt ermöglicht es BOXMARK, Versuche, Forschungen und Studien zur Weiterentwicklung des produktionsintegrierten Umweltschutzes zu betreiben. Sustainable Supply Chain Management ist ein wichtiger Bestandteil unseres Konzepts, das weit über die ökonomische Dimension hinausreicht. Gemeinsam mit unseren Geschäftspartnern optimieren wir stetig unsere Produktionsverfahren mit dem Ziel unser bereits hohes Niveau des umweltschonenden Einsatzes von Chemikalien und Rohstoffen weiter zu verbessern. Die Verwendung von wasserbasierten Lacken ist für uns eine Selbstverständlichkeit.

XGREEN – das nachhaltigste aller Leder
XGREEN ist ein von BOXMARK entwickeltes, nachhaltiges Leder mit geschlossenem, ökologischem Kreislauf innerhalb der Lederproduktion. Kernpunkte bei der Herstellung dieses Leders sind der Einsatz von voll vegetabilen Gerbstoffen und die neuartige Rückgewinnung und Einsatz von Fettungs- und Füllmitteln aus bisherigen Reststoffen. Für die Produktion werden nur regenerierbare Ressourcen in dem Maße genutzt, wie Bestände natürlich nachwachsen. Optimierte Produktionswege, sinnvolle Energierückgewinnung und ein modernes Energiemanagement minimieren in allen Bereichen den Ressourceneinsatz. BOXMARK stellt mit XGREEN die Natürlichkeit des Leders in den Vordergrund. Schon durch die Optik unterscheidet sich dieses Material von üblichem Leder. Naturmerkmale, wie Insektenstiche, Narben oder raue Stellen bleiben erhalten und geben jeder Lederhaut einen unverwechselbaren Charakter. Mit der Herstellung und Verwendung dieses Leders wird ein aktiver Beitrag zum Umweltschutz garantiert. Aufgrund des ökologischen Herstellungsprozesses ist XGREEN nach der Nutzung kompostierbar.

Die umweltgerechte Fertigung und der aktive Umwelt- und Klimaschutz sind wesentliche Bestandteile unserer Unternehmensstrategie. Um sicherzustellen, dass sich unsere ökonomischen Tätigkeiten so gering wie möglich auf unsere Umwelt auswirken, wird bei BOXMARK ein richtungsweisendes, ökologisches und energieeffizientes Gesamtkonzept gelebt. Auf diese Weise gewährleisten wir den schonenden Umgang mit Ressourcen, die Reduktion von Abfällen und Emissionen sowie die Einhaltung von Rechtsvorschriften und Normen. Die Emissionsdaten werden öffentlich kommuniziert.

Umweltschonend hergestelltes Leder
Aufgrund konsequenter Entwicklungs- und Forschungstätigkeiten konnte in den letzten Jahren das traditionelle auf Chrom III basierende Gerbverfahren von einem vegetabilsynthetischen Fertigungsprozess abgelöst werden. Mit diesem Gerbverfahren haben wir es geschafft, unsere Vorstellung von Nachhaltigkeit mit unseren hohen Qualitätsansprüchen zu vereinen.
Ebenso gelang es BOXMARK, die Färbung des Leders auf schwermetallfreie Pigmente umzustellen. Für die Zurichtung unseres Leders werden ausschließlich lösungsmittelfreie Lacke eingesetzt. Somit erfüllen wir beispielsweise die geforderten Richtlinien der EU über Altfahrzeuge.
Das alles ist uns aber noch nicht genug. Deshalb forschen wir immer weiter an neuen Gerbstoffen und Verfahren um noch umweltschonender produzieren zu können.

 

BOXMARK als Technologieführer
BOXMARK kann sich schon seit Jahren als Technologieführer in der lederproduzierenden Branche behaupten. Die Ausführungen der europäischen Kommission im Rahmen der Industrie-Emissionsrichtlinie über den besten verfügbaren Stand der Technik (kurz: BVT oder BAT), werden von uns nicht nur erfüllt sondern bei weitem übertroffen. Um einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess zu gewährleisten, investiert BOXMARK permanent in Forschung und Entwicklung.

Umweltmanagementsystem
Qualität und Umwelt gehen bei BOXMARK Hand in Hand. Neben den seit vielen Jahren eingeführten Qualitätsmanagementsystemen ISO 9001 und IATF 16949, wird bei BOXMARK bereits seit 1998 das Umweltmanagementsystem gemäß ISO 14001 angewendet. Umweltmanagement-Audits werden in regelmäßigen Abständen durchgeführt.

BOXMARK´s Ecology Center
Das hauseigene Ecology Center stellt sicher, dass die bei BOXMARK eingeführten Standards nicht nur auf dem Papier existieren, sondern im Unternehmensalltag gelebt werden. Durch entsprechende Förderung und permanente Weiterbildung sind diese Umweltexperten in ihrem Fachgebiet auf aktuellem Stand. Darüber hinaus tauschen sie ihre Erfahrungen in internen und externen Arbeitskreisen aus und erweitern damit regelmäßig ihr Wissen.

Energieeffiziente Nutzung von Ressourcen
Optimierte Produktionswege, sinnvolle Energierückgewinnung, Kreislaufschließung von Stoff- und Energieströmen helfen mit, den Ressourceneinsatz in allen Bereichen zu optimieren. Ziel ist es, den Anteil an erneuerbarer Energie nach und nach zu steigern.

Photovoltaikanlage im Werk Feldbach
Seit April 2015 wird der Standort Feldbach mit Sonnenenergie versorgt. Auf dem Dach des Werks wurde eine Anlage mit 588 Modulen und einer Nennleistung von 149,94 kWp installiert. Die jährlich zu erwartende Stromproduktion liegt bei rund 168.000 kWh, das ist der durchschnittliche Stromverbrauch für 40 österreichische Haushalte pro Jahr. Ziel ist es, mittelfristig den Großteil der benötigten Energie selbst zu erzeugen.

 

Abwasserreinigung
Mit dem dreistufigen Abwasserreinigungsverfahren in den Kläranlagen von BOXMARK wird eine Reinigungsleistung von bis zu 98 % erreicht, die deutlich über den geforderten Grenzwerten liegt. Die Technologie für die sogenannte „tertiäre Reinigungsstufe“ wurde hausintern entwickelt und ist für Gerbereien einzigartig.

 

Abfall- und Reststoffverwertung
Die Vermeidung von Abfällen hat bei BOXMARK oberste Priorität. Durch unser Ökologiekonzept wurde das generelle Abfallaufkommen um mehr als 80 % reduziert. Anfallende Nebenprodukte wie Gewebereste werden zu Tierfett bzw. zu alternativen Brennstoffen weiterverarbeitet, Hautabschnitte dienen als Rohstoff für die Collagen-Industrie, und Lederreste werden an Taschen- und Gürtelhersteller verkauft.

Boden, Lärm, Luft
Die Belastung des Bodens konnte durch eine sachgerechte Entsorgung und thermische Verwertung des anfallenden Klärschlamms mittels MBA beseitigt werden. Lärmbelastungen der Mitarbeiter werden durch das verpflichtende Tragen von Gehörschutz, Sicherheitsschulungen und Unterweisungen minimiert. Um Geruchsbelästigungen vorzubeugen, wird sämtliche Abluft durch Biofilteranlagen gereinigt.

 

Umweltschutzprojekte
Um unsere Umwelt- und Energieleistung zu verbessern und dem Grundgedanken der Nachhaltigkeit sowohl ökologisch als auch ökonomisch Rechnung zu tragen, wurden in den letzten Jahren zahlreiche Projekte von BOXMARK umgesetzt. Nachstehend ein Auszug:

  • Teilstrombehandlung der Gerbereiabwässer – Hairsaving und somit Reduktion des Klärschlammanfalls
  • Durch O2 Sonden und einer neuen Steuerung in beiden Kläranlagen, konnte der Energiebedarf um 30% gesenkt werden
  • Installation einer Photovoltaikanlage in Feldbach
  • Gewinnung und Einsatz von Biogas aus Klärschlamm
  • Minimierung der Salzfrachten im Abwasser
  • Steigerung der Energieeffizienz durch Umstellung der Trockentunnel
  • Implementierung eines neuen Klärschlammentwässerungssystems
  • Substitution von Ölbrennern
  • Reduzierung der Abfälle durch vermehrtes Recycling
  • Exaktere Steuerung von Inputmengen und Maßnahmen zur Klärschlammreduktion
  • Optimierung der Klärprozesse, um die Prozesssicherheit zu gewährleisten
  • Implem. einer Laborkläranlage, um die Produkte auf Verträglichkeit u. a. in Bezug auf die Abwasserreinigung zu prüfen
  • Recycling von Holzpaletten und IBC Containern

BOXMARK´s Ziele für die Zukunft sind

  • Wärmerückgewinnung aus Abwasser
  • Umstellung des Belüftungssystems zur weiteren Energieeinsparung
  • Weitere Senkung der Restfarbenmengen im Abwasser
  • Machbarkeitsstudie von „Short floats“ in der Färbung
  • Grünentfleischen und Steigerung der Fettausbeute
  • Weitere Reduktion der Abfallmengen
  • Ständige Verbesserung und Weiterentwicklung für eine „grünere“ Zukunft

 

Mitarbeit in unternehmensexternen Programmen

Arbeitskreis BAT-Dokumente
BOXMARK hat im nationalen Arbeitskreis zur Überarbeitung der BAT-Dokumente zur Anlagenrichtlinie für Gerbereien der EU mitgewirkt. Dabei wird ermittelt, wie der Stand der Technik in der Branche ist, und weiterführend wird dieser in für alle Unternehmen verpflichtenden Dokumenten festgehalten.

ÖWAV – Probe- und Messverfahren
BOXMARK konnte ein genormtes Probe- und Messverfahren für Oberflächenspannung entwickeln. Das Messverfahren wurde dem österreichischen Wasser- und Abfallwirtschaftsverband vorgestellt, wo es anerkannt wurde und als Arbeitshilfsmittel dient. Dadurch konnte die Rechtssicherheit in Sachen Oberflächenspannungs-Messung gesteigert werden.

Kläranlagennachbarschaft
Die Kläranlagennachbarschaft ist eine Plattform für den Informationsaustausch von kommunalen und industriellen Kläranlagen der Region. Ziel ist es, die Qualität zu steigern und Informationen, Neuigkeiten und Problemlösungen auszutauschen. Dazu finden halbjährlich Zusammenkünfte statt, die jedes Mal von einer anderen Kläranlage veranstaltet werden.

ARGE zur Überarbeitung der Abwasseremissionsverordnung Gerbereien
BOXMARK nimmt an der Überarbeitung der oben genannten Verordnung durch einen Vertreter teil, wobei die Grundlage die „BAT-Conclusions“ sind.

 

Blauer Engel
Der Blaue Engel ist ein in Deutschland seit 1978 vergebenes Umweltzeichen für besonders umweltschonende Produkte und Dienstleistungen.

REACH
Reach ist eine EU-Chemikalienverordnung und steht für „Registration, Evaluation, Authorisation and Restriction of Chemicals“. In diesem Sinne sind bei BOXMARK sämtliche Konformitätserklärungen für alle Produkte vorhanden.

BOXMARK sieht sich als Teil der Gesellschaft und steht durch seine Geschäftstätigkeiten in ständigem Austausch mit Menschen. Vor allem in den Regionen, in denen wir tätig sind, wollen wir Verantwortung zeigen und unseren Beitrag für die Gesellschaft leisten. Uns liegt vor allem die humanitäre Hilfe für Menschen in einer Notlage am Herzen. Darüber hinaus ist es uns auch wichtig, Einrichtungen und Projekte im Großraum der BOXMARK-Standorte zu unterstützen, damit in weiterer Folge die Menschen vor Ort davon profitieren.

Weihnachtsspendenaktion
Soziales Engagement besonders zur Weihnachtszeit wird seit jeher großgeschrieben bei BOXMARK. Jedes Jahr werden im Rahmen einer Weihnachtsspendenaktion Menschen, die unverschuldet in eine Notlage geraten sind, mit finanziellen Zuwendungen unterstützt. Dabei werden vor allem Menschen aus Regionen von BOXMARK-Standorten unterstützt.

Ein Beispiel:
Finanzielle Zuwendungen für bedürftige Familien
2018 wurden wieder bedürftige Familien aus der Südoststeiermark mit finanziellen Zuwendungen unterstützt. Auf eine namentliche Nennung und Bilder sowie die Darstellung der einzelnen Situationen wird aus Gründen der Diskretion verzichtet. Die Auswahl und Verteilung der Spenden wurde vom Sozialreferat der Bezirkshauptmannschaft Südoststeiermark übernommen. Damit konnten wir sicher sein, dass das Geld in die richtigen Hände gelangt.

Spenden und Sponsoring
Aber nicht nur zu Weihnachten sieht sich BOXMARK in der Verantwortung, Gutes für Mitmenschen und die Gesellschaft zu tun. Auch über das Jahr verteilt werden beispielsweise Krankenanstalten, Schulen, Kindergärten, öffentliche Einrichtungen, Hilfsorganisationen, Kulturevents mit Geld- und Sachspenden sowie im Rahmen von Sponsoringmaßnahmen unterstützt.

Einige ausgewählte Beispiele:
BOXMARK sponserte „Rock an der Grenze“-Festival
Der Erlös des Festivals ging an die Mutter-Teresa-Vereinigung in Jennersdorf.

 

BOXMARK sponserte Schulmusical am BORG Feldbach
Die Produktion des Schulmusicals „Piccolo Grande Amore“ – Poltern auf Italienisch“ wurde von BOXMARK unterstützt.

 

BOXMARK spendete für den kroatischen Verein Leukämie und Lymphom HULL
Mit dem gespendeten Geld werden Aktivitäten zugunsten von hämatopoetischen Patienten durchgeführt.

 

BOXMARK spendete für Grundschulen in der bosnischen Gemeinde Tuzla
Mit dem Geld wurden die Schulbibliotheken der Grundschulen Tusanj und Poljice mit neuen Büchern ausgestattet.

 

Nachwuchsförderung
Sehr wichtig ist es für BOXMARK auch, den Nachwuchs zu fördern. So werden beispielsweise Sportvereine, die Jugendliche im Nachwuchssport ausbilden, unterstützt.

Einige ausgewählte Beispiele:

BOXMARK unterstützte das Fußballcamp der Fußballschule Kaufmann
Das jährliche Camp erfreut sich bei den Kleinen großer Beliebtheit.

 

BOXMARK sponserte Sportkleidung für Schüler eines Gymnasiums in Varazdin
Die Schüler haben Kroatien bei der Fußball-Europameisterschaft in Frankreich in der Kategorie „Young boys“ repräsentiert.